Rucola-Erbsen-Suppe mit Walnusskrusterl und Kräuterbutter

Erbsen-Rucola-Suppe

Mit der Rucola-Erbsen-Suppe muss zur Fastenzeit bei Haubis niemand auf den Genuss verzichten! Gerade nach den süßen Faschingstagen tut es gut, dem Körper wieder etwas Ruhe zu gönnen. Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung muss man dabei aber nicht verzichten.

Warme Suppen - erste Frühlingsgefühle

Längst muss man Suppen nicht nur im Herbst und Winter essen, um sich zu wärmen! Auch wenn es langsam wärmer wird kann eine frische Suppe die Freude auf das Frühjahr wecken. Die ersten Sonnenstrahlen lassen im Garten die Pflanzen sprießen und Kräuter sorgen für tolle Abwechslung im Suppentopf. Für gute Laune sorgen zudem tolle Farben im Teller und frische Blätter versorgen uns mit einer extra Portion Vitaminen.
 

Rucola-Erbsen-Suppe

Erbsen sollten auf unserem Speiseplan nicht fehlen, denn die kleine grüne Hülsenfrucht ist nicht nur gesund und kalorienarm, sondern enthält auch wertvollen Nährstoffe und Vitamine. Auch der Rucola kann von sich überzeugen. Rucola ist vielfältig einsätzbar und erfreut seine Genießer mit seiner scharfen Senfölen und Bitterstoffen. Er verleit den Speisen einen unverwechselbar intensiven Geschmack und bringt eine positive Wirkungen mit sich! Er enthält zum Beispiel Vitamin C und seine Bitterstoffe unterstützen die Verdauung.

Rucola-Erbsen-Suppe

Zutaten für 4 Personen
1 Zwiebel
300 g Erbsen
700 ml Gemüsebrühe
50 g Rucola
50 ml Mandelmilch
Salz
Pfeffer

Zubereitung der Rucola-Erbsen Suppe

1. Zuerst werden die Zwiebel geschält, in kleine Stücke geschnitten und im Topf mit etwas Öl anschwitzen, bis sie glasig werden.

2. Die tiefgekühlten Erbsen werden dazugegeben und mit der Gemüsebrühe aufgefüllt. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen

3. Den frischen Rucola waschen, putzen, zerkleinern und für 2 Minuten zur Erbsen-Suppe dazugeben. Unbedingt auf kleiner Temperatur weiterköcheln lassen.

4. Zum Abschluss die Suppe pürieren und mit Mandelmilch aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Feine Kräuterbutter

150 g Butter
3 Stängel Petersilie
10 Stängel Schnittlauch
1/2 TL Paprika
1/2 TL Kräuter der Provence
Salz
Pfeffer

Zubereitung der Kräuterbutter

1. Butter aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur erwärmen lassen.

2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerkleinern.

3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Optional mit Knoblauch oder Zitronensaft ergänzen.

Tipp: Für eine bessere Portionierung die Butter in Eiswürfel-Schalen geben und im Kühlschrank kühl stellen. Je nach Bedarf die Butterwürfel herausnehmen und servieren.

Perfekt ergänzt mit dem Haubis Walnusskrusterl

Das Haubis Walnusskrusterl ist für alle Nussliebhaber ein Muss! Es überzeugt mit seinem besonderen Aroma durch die Walnüsse, seine Langzeitführung und den Natursauerteig! 

Einfach das Walnusskrusterl in Scheiben schneiden, mit der feinen Kräuterbutter bestreichen und zur Suppe servieren. 

Wir wünschen einen guten Appetit!

Walnusskrusterl Brot in Scheiben

Erfahren Sie mehr über die Autoren bei Haubis.