Was wäre Brot ohne Hefe & ohne Sauerteig?

Brot ohne Hefe und ohne Sauerteig? Geht das das überhaupt? Überlegt doch mal was rauskommt, wenn man einen Teig nur aus Mehl und Wasser mischt und dann in den Backofen schiebt? Genau- es ergibt eine Flade! Das sogenannte Fladenbrot ist die "Urform" unseres heutigen Brotes und wurde durch 2 Erfindungen über die Jahre hinweg verbessert, nämlich Hefen und Backöfen.

Was sind eigentlich Hefen?

Die Hefen bzw. die sogenannten Teiglockerungsmittel sind für die Lockerung des Brotteiges von Bedeutung. Diese bewirken eine Lockerung des Teiges und anschließend eine gelockerte Krume, führen zu einem vergrößerten Volumen, Brot wird leichter verdaulich und sorgen für einen besonderen Geschmack.

Für Brot und Gebäck werden im Speziellen die biologischen Teiglockerungsmittel wie Backhefe, umgangssprachlich oft nur als Hefe bezeichnet, und/oder Sauerteig verwendet.

Ein guter Teig braucht Hefe – und jede Menge Zeit, um zu reifen. Nur so lässt sich ein „Geschmack wie früher“ erzielen. Die Hefe wird unter standardisierten Bedingungen hergestellt und ist triebstärker als der Sauerteig. Zu reinen Weizenbroten als auch zu Mischbroten wird Hefe als Teiglockerungsmittel dazu gegeben. Mischbrote mit Roggen benötigen neben Hefe zudem auch Sauerteig.

Für den Haushaltsgebrauch eignet sich Hefe in Form von Frischhefe (in Österreich als Germ bekannt) oder Trockenhefe.

Und was ist der Unterschied zum Sauerteig?

Ganz klar- Sauerteig ist ein reines Naturprodukt aus Mehl und Wasser. Es ist die älteste Form und wurde eigentlich nur durch Zufall entdeckt. 

Die darin vorkommenden Mikroorganismen (Bakterien und Hefen) wirken sich durch ihre Tätigkeit auf die Teiglockerung und den Geschmack entsprechend aus. Zudem verbessert Sauerteig die Verdaulichkeit, das Aroma und die Haltbarkeit des Brotes.

Alle Roggenbrote von Haubis enthalten einen Sauerteig, wie zum Beispiel das Bio-Roggenbrot im Wandl oder das Bio-Steir Fladenbrot.

Hefefreies Brot - gibt es das überhaupt?

Die Antwort darauf ist: Nein!

Warum? Weil sich Hefen bzw. Sauerteighefen auch im Sauerteig befinden, die für die Teiglockerung verantwortlich sind. 

 

Haubis Natursauerteigbrote

Wenn ihr auf Brote mit Backhefe verzichten möchtet, können wir euch unsere Roggenbrote mit Natursauerteig empfehlen. Diese enthalten keine Backhefe, sondern ausschließlich einen mehrstufig geführten Sauerteig.

  • Bio-Roggenbrot natursauer
  • Krustenlaib natursauer
  • Haubis Bio-Hausbrot

Der Sauerteig verleiht den Broten einen leicht säuerlichen, aromatischen Geschmack und passt hervorragend zu süßen als auch zu pikanten Aufstrichen jeglicher Art. Zudem sorgt der Sauerteig für eine besonders lange Frischhaltung.