Algenweckerl & Hummus: das genüssliche Duo

Unser Haubis Algenweckerl mit Spirulina Algen ist nicht nur farblich ein absoluter Hingucker, sondern auch geschmacklich! Kostet doch mal unsere Rezeptvorschläge Rote-Rüben-Hummus und Paprika-Oliven-Hummus. Diese beiden Hummus-Varianten stellen ernährungsphysiologisch eine gute Kombination mit Spirulina Algen dar. Durch diese Zusammenstellung ergibt sich eine hohe biologische Wertigkeit der Proteine, sprich: wie effizient ein Nahrungseiweiß zum Aufbau von körpereigenem Protein genutzt werden kann.

Algenweckerl mit besten Zutaten

Regionalität und Nachhaltigkeit spielen für Haubis eine große Rolle. Mit dem Haubis Algenweckerl könnt ihr mit gutem Gewissen bewusst und nachhaltig genießen.

  • Haubis verwendet in allen Produkten 100 Prozent Getreide und Mehl aus Österreich.
  • Die Spirulina Alge wird nach strengsten heimischen Regulierungen in Österreich hergestellt.
  • Die Kartoffelfocken im Algenweckerl stammen ebenfalls aus Österreich.
  • vegan und laktosefrei, frei von künstlichen Aromen

Das Haubis Algenweckerl findet ihr bei BILLA PLUS. Probiert doch mal unsere tollen Rezeptvorschläge aus: 

Algenweckerl mit Rote-Rüben-Hummus

Zutaten
300 g Kichererbsen (gekocht)
2 Stück Rote-Rüben-Knollen (gegart)
2 TL Rosmarin
1 StückKnoblauchzehe
3 EL Tahini
2 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz

Im Handumdrehen ein köstlicher Snack

Zubereitung des Rote-Rüben-Hummus:

  • Kichererbsen abgießen und unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

  • Die Roten Rüben in grobe Stücke schneiden.

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und zusammen zu einem cremigen Rote-Rüben-Hummus pürieren.

Jetzt könnt ihr das Algenweckerl aufschneiden und mit dem Hummus bestreichen.

Anschließend mit Avocado, Radieschen, Vogerlsalat und schwarzem Sesam garnieren.

 

Algenweckerl mit Paprika-Hummus

Zutaten
250 g Kichererbsen
1 Stück Knoblauchzehe
2 EL Tahin
1/2 rote Paprika
4 EL Paprikapulver
1 TL Salz
3 EL Apfelessig
1/2 Stück Zitrone
3 Stück Chilis (getrocknet)
nach Bedarf etwas Wasser

Die pikante Hummus-Variante ist im Nu zubereitet

Zubereitung des Paprika-Hummus:

  • Kichererbsen abgießen und unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

  • Paprika in feine Stücke schneiden.

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und zusammen zu einem cremigen Hummus pürieren.

Nun könnt ihr das Algenweckerl anrichten: Einfach aufschneiden und mit dem Paprika-Hummus bestreichen. Anschließend mit Paprika, Kürbiskernen und Vogerlsalat garnieren. 

 

Erfahren Sie mehr über die Autoren bei Haubis.